Diamanttäubchen:                     

Herkunft:

Australien

Allgemein:

Diamanttauben sind sehr ruhige und wiederstandsfähige Tiere. Die Geschlechter lassen sich am besten während der Brutzeit erkennen wenn das Männchen einen größeren roten Augenring hat.

Unterkunft:      

Man kann ihn sowohl in der Außenvoliere als auch in einer Zimmervoliere halten. Der Käfig sollte mindestens 120x60x90 cm groß sein. Die Außenvoliere sollte wenn möglich gut bepflanzt (Büsche oder Nadelbäume) sein.

Vergesellschaftung:

In einer sehr geräumigen Voliere kann man mehrere Paare halten. Am besten wäre es wenn man immer nur ein Paar hält da sich vor allem die Hähne untereinander nicht sehr gut vertragen. Man kann sie aber ohne Probleme mit Prachtfinken zusammen halten.

 Zucht:

Diamanttäubchen schreiten sehr schnell zur Brut. Die Henne legt 2 Eier die sie abwechselnd mit dem Hahn innerhalb von 14 Tagen ausbrütet. Die Jungvögel werden nach dem Ausfliegen noch einige Zeit lang von den Eltern gefüttert.

Ernährung:

Exotenfuttermischung, Obst, Gemüse, Grünfutter (Löwenzahn), Grit, Hirse, Keimfutter

Farbmutationen:

 Pastell und Silber

http://andysvogelzucht.klack.org/bilder/3tauben.jpghttp://andysvogelzucht.klack.org/bilder/jungtaube.jpg

http://andysvogelzucht.klack.org/bilder/taube2.jpg